Haarverdichtung

Behandlung bei Haarausfall

Die Gründe für Haarausfall bei Männern und Frauen sind vielfältig und reichen von genetischer Veranlagung über Mangelernährung und Erkrankungen bis hin zu hormonellen Umstellungen wie Wechseljahre oder Schwangerschaft. Eines ist ihnen gemeinsam: Die Betroffenen leiden unter den Auswirkungen.

Die gute Nachricht ist: Gegen Ihren Haarausfall können Sie mit einer Haarpigmentierung schnell und effektiv etwas unternehmen. Diese besonders schonende Form der Haarverdichtung vermittelt den Eindruck von vollem und dichtem Haar. Die Behandlung wird in erster Linie bei lichtem Haupthaar und vereinzelten kahlen Stellen angewendet, aber auch Geheimratsecken oder Narben im Haarbereich lassen sich damit wirkungsvolle retuschieren. Und nicht nur die Kopfhaut ist eine geeignete Behandlungszone, auch der Bartbereich kann mit einer Haarpigmentierung optisch aufgefüllt werden.

Kahle Stellen wegretuschieren

Bei der Haarpigmentierung behandeln die Experten die kahlen Stellen, indem sie Farbpigmente unter die Kopfhaut setzen. Dadurch werden die kahlen Stellen quasi „wegretuschiert“. Der optische Effekt ist verblüffend und Pigmentierung ist selbst bei näherem Hinsehen für das bloße Auge nicht erkennbar.

Die verwendete Farbe bleicht in der Regel nach drei bis fünf Jahren aus, was den natürlichen Effekt der Haarpigmentierung noch weiter verstärkt. Die Pigmentfarben entsprechen den höchsten Hygiene- und Qualitätsanforderungen. Sie sind lichtecht, wasserfest und gegen Allergien getestet.

Lichte Stellen

Stärken und verdichten Sie die Ausdünnung, um dickes, starkes Haar zu erzeugen

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now