Haarausfall

Haarausfall ist ein permanenter Haarverlust, bei dem die ausgefallenen Haare nicht wieder nachwachsen. (Dem Menschen fallen durchschnittlich zwischen 70 und 100 Kopfhaare pro Tag aus und werden ersetzt.) Fachbegriffe für unerwünschten Haarausfall sind Effluvium (über die Norm gesteigerter Haarausfall) und Alopezie / Alopecia für eine sichtbare Lichtung ohne oder mit abnorm schütterem Haupthaar (Hypotrichose).

Durch die Haarpigmentierung (SMP) können Sie lichtes Haar oder das Ergebnis nach einer Haartransplantation deutlich verbessern. Wenn Interesse zu einer Haarpigmentierung besteht kontaktiere Sie uns und wir werden Sie kostenlos beraten.

Haarpigmentierung Berlin Modern Man Hair

Mehr erfahren!

 

Androgenetischer Haarausfall

Androgenetischer Haarausfall (Alopecia androgenetica oder androgenetische Alopezie (AGA), durch Androgene hervorgerufener Haarausfall) ist eine normale Erscheinung des Älterwerdens. Etwa 80 % aller Männer weltweit sind betroffen. Rauchen beschleunigt den Haarverlust.

Männlicher Haarausfall ist keine Krankheit, wirkt sich aber auf das Selbst- und Fremdbild aus. Männer mit Haarausfall werden tendenziell als älter und intelligenter, aber auch als weniger dominant, weniger dynamisch und weniger maskulin wahrgenommen. In der Eigenwahrnehmung der Betroffenen geht der Verlust der Haare z. B. mit dem Verlust des Selbstwertgefühls, Introversion, Depressionen, Neurotizismus und Gefühlen der Unattraktivität im Selbstbild einher. Dieses negative Selbstbild kann sich bei der Partnerwahl, im sozialen Umfeld, und in der beruflichen Entwicklung auswirken.

Bei Männern ist der Beginn der AGA durch das Zurücktreten der Stirn-Haar-Grenze an den Schläfen mit der Ausbildung von Geheimratsecken gekennzeichnet. Im weiteren Verlauf tritt eine zunehmende Haarlichtung in der Scheitelregion (Tonsurbereich) ein. AGA bei Jugendlichen wird Alopecia praematura genannt.
Auch bei etwa 50 % der Frauen kommt es zu AGA, in der Regel nach der Menopause. Durch die Behandlung hormonabhängiger Tumoren wie Brustkrebs mit Aromatasehemmern können aber auch junge Frauen androgenetischen Haarausfall entwickeln. Anders als bei Männern beginnt er nicht im Schläfen- und Tonsurbereich, sondern im Bereich des Mittelscheitels. Rund ein Drittel der weiblichen und etwa 10 % der männlichen Haarausfall-Patienten sollen auch unter Kopfhautschmerzen (Trichodynie) leiden.

Familiär gehäufter Haarausfall spricht für eine erbliche Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegen das Steroidhormon Dihydrotestosteron (DHT). Die Wachstumsphase (Anagenphase) der Haare ist verkürzt. Daher setzen viele Medikamente darauf, die Wirkung des DHT zu vermindern.

 

Alopecia areata

Unter Alopecia areata (auch: Alopecia circumscripta / Pelade / Areata celsis / kreisrunder Haarausfall) versteht man einen runden, lokal begrenzten krankhaften Haarausfall (bei über 80 % der betroffenen Personen ausgehend vom Kopf; bei Männern auch im Bartbereich oder in Ausnahmefällen im Bereich der Körperbehaarung), der erstmals von Hippokrates erwähnt wurde und damals in Anlehnung an eine Fuchskrankheit so genannt wurde (altgriech. ἀλώπηξ alopex „Fuchs“), weil man beobachten konnte, dass manchen Füchsen die Haare fleckförmig ausfielen.Es handelt sich um eine Autoimmunerkrankung.

Alopecia areata ist die häufigste Haarausfallerkrankung (ca. 1,4 Mio. Menschen in Deutschland) und tritt in jedem Lebensalter auf, bevorzugt im zweiten und dritten Lebensjahrzehnt. Typischerweise liegen am behaarten Kopf eine oder mehrere kreisrunde kahle Stellen vor. Daher spricht man auch von kreisrundem Haarausfall. Im Randbereich findet man häufig sogenannte „Ausrufezeichen-Haare“.

Dies sind kurz abgebrochene Haare, die an ihrem Ende immer dünner werden.

Die Kahlstellen sind glatt, eingesunken, nichtschuppend, und die Haarfollikel bleiben erhalten.

Häufig bestehen zusätzlich Veränderungen der Fingernägel mit Grübchen, Rillen oder sandpapierartigen Aufrauhungen.

Die Ursache ist eine Autoimmunreaktion, die durch cytotoxische CD8+-T-Zellen hervorgerufen wird, die die Haarfollikel angreifen. Manche Hautinfektionen (A. symptomatica) können zu einem zeitlich begrenzten Haarverlust führen, etwa Impetigo contagiosa, Karbunkel, Wundrose und Gürtelrose.

 

Alopecia areata unter dem Kinn

Eine Sonderform der Alopecia areata ist die Alopecia areata atrophicans, welche auch Pseudopelade Brocq genannt wird. Sie tritt besonders bei Frauen zwischen 30 und 55 Jahren auf und beginnt schleichend mit kleinen haarlosen Flecken und geröteter, glänzender Haut. Dieser Haarverlust ist fortschreitend und irreversibel.

 

Diffuser Haarausfall

Vom diffusen Haarausfall (diffuse Alopezie, telogenes Effluvium) spricht man, wenn die Haare vom gesamten Kopf abfallen. Dieser Haarausfall tritt öfter bei Frauen auf. Die Ursachen sind vielfältig, z. B. Hormonschwankungen, Schilddrüsenerkrankungen, Eisenmangel, Infektionen, Kopfhauterkrankungen, Lupus, Stress oder einseitige Ernährung. Einige Medikamente (so z. B. der Wirkstoff Methylphenidat, der in der Behandlung von ADHS und Narkolepsie eingesetzt wird) können ebenfalls zu Haarausfall führen. Haarausfall gibt es im Zuge von Hungerkuren, bei Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus, Morbus Crohn (einer Entzündung der Darmwand), bei Bulimie, bei Anorexie (Magersucht), bei Anämie (einer Verminderung bzw. Missbildung roter Blutkörperchen bzw. deren erniedrigtem Hämoglobingehalt) hervorgerufen werden. Auch Geschlechtskrankheiten wie Syphilis (im zweiten und dritten Stadium) und Pilzerkrankungen können zu Haarausfall führen.

Das giftige Metall Thallium erzeugt bereits in Mengen unter einem Gramm Haarausfall. Auch bestimmte Medikamente wie Antikoagulanzien (blutgerinnungshemmende Medikamente in hoher Dosierung), Beta-Blocker, Retinoide (Vitamin-A-Derivate, die bei Hautkrankheiten eingesetzt werden), Thyreostatika (Schilddrüsen-Medikamente), Gestagene (Kontrazeptiva), Statine (Cholesterinsenker), Pestizide sowie ionisierende Strahlung können zu Haarausfall führen.

 

Weitere Formen

Neben diesen typischen Alopecie-Formen gibt es noch folgende:
A. actinica: strahlenbedingte A.
A. mechanis (Alopecia traumatica): Haarausfall aufgrund von Druck, Zug oder Reibung; z. B.: durch Haarausreißen, Tragen von schweren Lasten auf dem Kopf oder langes Aufliegen des Kopfes bei Bettlägerigen oder Säuglingen. Hier gibt es auch mehrere Unterformen wie die A. liminaris, A. marginalis frontalis traumatica, Kissen-A., Säuglingsglatze (= A. neonatorum)
A. seborrhoica: Haarausfall mit begleitender Überproduktion von Talg (siehe Seborrhö)
A. muciosa: Haarausfall infolge Muzinose
A. parvimaculata: Haarausfall infolge einer Infektion
A. senilis: normaler Haarausfall im Alter
A. specifica / A. syphilitica: Haarausfall im Zuge des 2. Syphilis-Stadiums (siehe Syphilis)
A. triangularis congenita Sabouraud: angeborene Haarlosigkeit in einem dreieckigen Bereich an den Schläfen, dessen Ursache ein Mangel an Haarfollikeln in diesem Hautbezirk ist
A. congenita: angeborene Haarlosigkeit am gesamten Körper
A. universalis: Vollständiger Verlust der Haare, einschließlich Augenbrauen und Wimpern. Es ist eine fortgeschrittene Form von A. areata.

 

FOLGEN

  • Facebook Social Icon
  • Youtube
  • Instagram
  • whatsapp-icon-logo

Haarpigmentierung Berlin Modern Man Hair

Eine Haarpigmentierung gilt als innovative und moderne Alternative zur Haartransplantation. Es handelt sich dabei um eine optische Verbesserung der Haarsituation, die mit einem permanenten Make-up vergleichbar ist. Die Haarpigmentierung wird bei Männern und Frauen mit genetisch und hormonell bedingtem Haarausfall oder lichtem Haar angewandt, bei denen eine Haartransplantation nicht durchführbar oder gewünscht ist.

Haarpigmentierung – Haarausfall

Die Haarpigmentierung ist die einzige zu 100% wirksame Lösung bei Haarausfall, einschließlich dünner werdendem Haar, Haaransatz, Haarausfall, Alopezie und Narbenbildung bei Haartransplantationen. Die Haarpigmentierung ist eine nicht-invasive Behandlung, bei der mithilfe von Mikronadeln Pigmente in die Kopfhaut eingelagert werden. Das Ergebnis erzeugt das Erscheinungsbild winziger Haarfollikel, die dazu beitragen, das Aussehen vollerer Haare zu verdicken und wiederherzustellen. Wenn Sie anfangen zu dünn werden, zurücktreten oder wenn Sie völlig kahl sind, können wir Ihnen das Aussehen eines Kurzhaarschnitts geben.

Haarpigmentierung Berlin Modern Man Hair

Du wirst von unseren lizenzierten Spezialisten Kevin Bürger behandelt. Die Haarpigmentierung kann zurückgebliebene Haarlinien wiederherstellen, verbleibendes Haar verdicken, Transplantationsnarben tarnen und das Aussehen von kurzhaarigem Haar erzeugen. Kunden aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz finden zu uns. Du wirst von Kevin Bürger über den gesamten Behandlungsprozess persönlich betreut.

Haarpigmentierung Berlin Modern Man Hair die Lösung für Haarausfall

Die Haarpigmentierung ist auch für diejenigen wirksam, die an geringfügigem Haarausfall oder einer Rezession leiden. Durch die genaue Replikation Ihrer eigenen natürlichen Haarfollikel und Haarfarbe kann die Mikropigmentierung der Kopfhaut dabei helfen, die Ausdünnungsbereiche zu stärken und zu verdichten. Dadurch entsteht eine nicht wahrnehmbare Illusion von dickeren, stärkeren Haaren.

Sieht eine Haarpigmentierung echt aus?

Das menschliche Haar hat unterschiedliche Durchmesser, je nachdem welche Abstammung das Individuum hat. Die Punkte einer Haarpigmentierung entsprechen der durchschnittlichen Dicke eines menschlichen Haares. Dies bedeutet, dass selbst bei Betrachtung aus der Nähe, man den Unterschied und Übergang zwischen echtem Haar und Pigmenten kaum Unterscheiden kann.

Kann man mit der Haarpigmentierung FUT Narben behandeln und optisch kaschieren? Ist das auch möglich bei schlechten FUE Haartransplantationen?

Ja, die Haarpigmentierung ist perfekt geeignet und bildet einen besonders wirkungsvollen Sektor, um Narben jeglicher Art zu kaschieren.
Wie gut oder schlecht sich die optische Wirkung der Narbe kaschieren lässt, hängt immer von Größe und Beschaffenheit der Narbe ab. Entscheidend ist hierbei die Haarlänge, welche entweder komplett kurz rasiert oder so lang, dass die Narbe vom eigenen Haar bedeckt wird, sein werden sollte. Durch die micro Pigmentierung wird Ihre Narbe wesentlich weniger auffallen und in vielen Fällen für Dritte nicht mehr wahrnehmbar sein.

Pflege für die Haarpigmentierung

Um die maximale Dauer Ihrer micro Haarpigmentierung auszuschöpfen, empfehlen wir Ihnen grundsätzlich auf eine gute Pflege Ihrer Kopfhaut zu achten. Dies bedeutet vor allem, dass eine Sonnencreme mit erhöhtem Lichtschutzfaktor immer empfehlenswert ist und gerade im Urlaub und bei starker, direkter Sonnenstrahlung Pflicht ist. Aus Erfahrung können wir eine Haltbarkeit von ca. 3-5 Jahren erwarten. Meistens nehmen unseren Kunden eine Auffrischung nach 3-5 Jahren in Anspruch, da die Haut eventuell nicht optimal gepflegt wurde, Sie viel Sonneneinstrahlung ausgesetzt war oder das Immunsystem durch scharfe Speisen und viel Sport angeregt wurde.

KOSTEN EINER HAARPIGMENTIERUNG?

Die Kosten für eine Behandlung hängen vom Status des Haarausfalls ab und beginnen schon bei 800€ inkl. MwSt.
Für die Einstufung benutzen wir das international bekannte Norwood-Hamilton Schema, welches den Haarausfall beim Mann in sieben Stufen von “Norwood 1” bis “Norwood 7” beschreibt. Norwood 1 beschreibt leichte Geheimratsecken, während Norwood 7 Haarausfall im Endstadium bedeutet, bei dem man am Oberkopf gar keine Haare mehr besitzt und nur noch an den Seiten und im Nacken über den so genannten Donorbereich verfügt. Der Preis für eine Korrektur von FUT Narben hängt von Länge und dicke der Narbe ab.

HAARPIGMENTIERUNG PREMIUM LIFETIME PAKET

Du erhälst in diesem Exklusiven Paket eine Lebenslängliche Haarpigmentierung
- unendlich Sitzungen
- so viele Auffrischungen wie gewünscht
- auf Wunsch bei jeder Auffrischung mehrere Sitzungen
- auf Wunsch nach 1 Jahr, 2 Jahren, 3 Jahren
- ein leben Lang eine Kurzhaarfrisur/ Haarverdichtung

Buche deine kostenlose Beratung

Bei Haarpigmentierung Berlin MODERN MAN HAIR können Sie Ihre Wünsche zum Haarliniendesign, Stilvorlieben und Endzielen mitteilen. Gerne beraten wir dich und klären, wie wir dir mit einer Haarpigmentierung optimal helfen können. Gerne beantworten wir alle deine Fragen und geben dir einen Überblick über die Behandlung. Wir freuen uns auf dich!